Datenschutz

Nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen zustehenden Ansprüche und Rechte.

1. Wer ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich?

Verantwortliche Stelle ist:

Martina Wingen,
Inhaberin der Baby-Schwimm-Oase
Bonner Str.242
50968 Köln
Telefon 0221-3405056
martinawingen@babyschwimmoase.de

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir bei der Anbahnung, der Durchführung und Abwicklung eines Kursvertrages (Babyschwimmen-, Kleinkinder- oder Schwimmlernkurs, sonstige Kurse) von Ihnen erhalten. Ferner verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Melderegister, Schuldnerverzeichnisse, etc.) zulässiger Weise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

Wir verarbeiten
a) Ihre Personalien (Ihren Namen, Vornamen, Adresse, Telefonnummer, EMail-Adresse) sowie die Personalien( Name, Vorname, Geburtsdatum) Ihres Kindes, das an dem Babyschwimm- ,Kleinkinder- oder Schwimmlernkurs teilnimmt (im Folgenden: „ Teilnehmer“) ,
b) Kontodaten (IBAN, Name des Kreditinstituts, Kontoinhaber),
c) Registerdaten,
d) für die Durchführung des Babyschwimm-,Kleinkinder-, oder Schwimmlernkurs relevante Gesundheitsdaten des Teilnehmers, die Sie uns ausdrücklich mitteilen sowie
e) Zugriffsdaten über die Nutzung unserer Website (IP-Adresse, Name der abgerufenen Datei und den Zeitpunkt des Abrufs, die übertragene Datenmenge und ob der Abruf erfolgreich war). Sie können die Website grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind.

3. Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung Ihrer Personalien sowie die des Teilnehmers, dessen Gesundheitsdaten, der Konto- und Registerdaten erfolgt zur Anbahnung, der Durchführung und Abwicklung des Kursvertrages. Die Daten über die Nutzung der Website dienen ausschließlich zur Administration und Optimierung der Website. Die IP-Adresse wird nur bei Angriffen auf die Internet- Infrastruktur ausgewertet. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die des Teilnehmers erfolgt in Übereinstimmung mit den Regelungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

3.1. Zur Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs.1b BSGVO) oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Erbringung unserer Dienstleistungen, insbesondere zur Durchführung der vereinbarten Kurse oder vorvertraglicher Maßnahmen im Zusammenhang mit der Anbahnung eines Kursvertrages auf Anfrage der betroffenen Person.

3.2. Im Rahmen der Interessenabwägung (Art.6 Abs 1 f DSGVO)

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung unserer berechtigten Interessen, insbesondere in folgenden Fällen - Werbung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben; - Maßnahmen zur Weiterentwicklung von Kursangeboten; - Geltendmachung und Abwehr von rechtlichen Ansprüchen im Rahmen von Rechtsstreitigkeiten; - eines Angriffs auf die Internet – Infrastruktur.

3.3 Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben (z.B. ausdrückliche Einwilligung zur Erhebung von Gesundheitsdaten Ihres Kindes, deren Kenntnis zur Durchführung des Kurses und zur Vermeidung von möglichen Gesundheitsgefahren für das Kind erforderlich sind), ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung im Rahmen Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

4. Wer bekommt meine Daten und die des Teilnehmers (Kind)?

Im Rahmen der Anbahnung , der Durchführung und ordnungsgemäßen Abwicklung des Kursvertrages erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, die sie benötigen, um Ihre Anfragen zu Kursangeboten zu bearbeiten sowie zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen. Insbesondere erhält die die mit der Durchführung des gebuchten Kurses beauftragte Kursleiterin/ der beauftragte Kursleiter die benötigten personenbezogenen Daten. Ihre Zahlungsverkehrsdaten werden an das von Ihnen benannte Kreditinstitut weitergeleitet. Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns eine Einwilligung zur Datenübermitteilung erteilt haben. Zur Durchsetzung unserer Zahlungsansprüche kann es erforderlich werden, Ihre personenbezogenen Daten an Dritte ( z.B. Rechtsanwälte, Inkassounternehmen) weiterzuleiten; über die beabsichtigte Weiterleitung werden Sie vorher unterrichtet.

5. Wie lange werden meine Daten und die des Teilnehmers(Kind) gespeichert?

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir die personenbezogenen Daten für die Dauer des gebuchten Kurses und der vollständigen Abwicklung des Kursvertrages. Darüber hinaus unterliegen wir Dokumentations - und Aufbewahrungspflichten aus §§ 147 Abs. 3,4 AO. Die dort bestimmten Fristen zur Aufbewahrung betragen sechs bis zehn Jahre. Im Übrigem ist die allgemeine Verjährungspflicht für (Zahlungs-) Ansprüche von drei Jahren (§§ 195 ff. BGB) zu beachten.

6. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Sie haben das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, Berichtigung (Artikel 16 DSGVO), Löschung ( Artikel 17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragung (Artikel 20 DSGVO), ein Recht zum Widerruf der Verarbeitung der personenbezogenen Daten und die des Teilnehmers (Kind) soweit Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben; ein Widerruf wirkt nur für die Zukunft. Ihr Recht auf Löschung und Auskunft unterliegt den gesetzlichen Beschränkungen nach Maßgabe von §§ 34,35 BDSG. Ihr Recht zur Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde folgt aus Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG.

7. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Sie müssen uns nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Anbahnung, Durchführung sowie Abwicklung des Kursvertrages erforderlich sind. Ohne diese Daten zu Ihrer Person und des Teilnehmers (Kind) werden wir den Abschluss eines Kursvertrages ablehnen müssen. Hierauf werden wir Sie hinweisen.


Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie oder den Teilnehmer (Kind) betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Martina Wingen
Schwimmschule Baby-Schwimm-Oase
Bonner Str. 242 / Am Hof
50968 Köln